Herrmann Deutscher MTB-Trial Meister

Überraschenderweise gewann der Chemnitzer Hannes Herrmann den Titel des MTB-Trial Meisters 2010. Nach Titeln bei den Junioren war es sein erster großer Erfolg in der Elite und der fiel mit16 Punkten Vorsprung sehr deutlich vorm Schatthausener Thomas Mrohs aus. Dabei verlief der Auftakt des DM-Wochenendes im hessischen Idstein nicht optimal. In der Qualifikation am Samstag fuhr Hannes als Vierter die Finalteilnahme ein. Der Rückstand hielt sich aber mit 6 Punkten in Grenzen. Am Finaltag zur Deutschen MTB-Trial Meisterschaft mußte Hannes als dritter der sechs Finalteilnehmer ran. Gleich in einer der ersten Sektionen trennte sich die Spreu vom Weizen. Hannes setzen einen großen Sprung mit einer Null um. Die Gegner zeigten Nerven und ließen federn, d.h. Sie schafften den Sprung nicht und kassierten fünf Punkte. „Ich habe die Konkurrenten unter Druck setzen können.“ meinte der Chemnitzer nach der ersten Runde, in der er sich eine kleine Verletzung am Finger zuzog. Ein Punkt Vorsprung gab ihm recht. In zweiten Umlauf blieb er trotz kleinem Handicap fast fehlerfrei. Ganze zwei Punkte gegen 17 von Mrohs bescherten ihm in überzeugender Manier seinen ersten MTB-Trial Titel in der Elite. „Ich mußte erstmal einen Freudenschrei rauslassen.. Das Training war optimal auf die DM abgestimmt. Marco Hösel hat für mich eine optimale Vorbereitung angelegt.“ so der für den MSC Thalheim startende Herrmann. Damit steht für ihn auch der Saisonhöhepunkt, die Weltmeisterschaft in Kanada als gebucht fest. Bis dahin folgen aber noch mit EM und Weltcup nicht minder wichtige Termine. Am 19. Juni wird er am High-Jump-Contest von Marco Hösel in Chemnitz-Rabenstein starten..
Ende Mai startete Hannes Herrmann in die Weltcup-Saison. Nach seinem dritten Rang aus dem Vorjahr konnte er im spanischen Ripoll als sechster das Finale bestreiten und das bei komplett versammelter Weltelite.