Ergebnisse 2. ODM-Lauf

Elite
1. Marco Thomä 0
2. Clemens Rosenau 55

Seniors
1. Frank Drygalla 53
2. Martin Löffler 54
3. Sebastian Neutsch 55

Masters
1. Marcus Boenig 15
2. Kevin Baumann 16
3. Clemens Faulde 20

Experten
1. Felix Vogel 15
2. Marten Stenker 38
3. Benito Eulitz 48

Schüler
1. Fabio Eulitz 17
2. Simon Möckel 21
3. Benito Bräuer 24

Kinder
1. Jan Zickert 4
2. Moritz Starke 11
3. Magnus Schröder 23

Senioren
1. Oliver Uhlmann 34
2. Alec Körner 56
3. Daniel Adam 82
 
Ergebnisliste
Fotos

Ergebnisse 3. ODM-Lauf

Seniors
1. Clemens Faulde 39
2. Frank Drygalla 42
3. Martin Brückner 52

Master
1. Robin Lehnert 10
2. Kevin Baumann 22
3. Philipp Otto 34

Experten
1. Benito Eulitz 20
2. Felix Vogel 26
3. Marten Stenker 36

*Schüler *
1. Fabio Eulitz 20
2. Simon Möckel 23
3. Benito Bräuer 27

Kinder
1. Jan Zickert 6
2. Moritz Starke 25
3. Franz Wabnitz 26

Senioren
1. Oliver Uhlmann 30
2. Thomas Ruppel 53
3. Sven Kunze 58
 
Ergebnisliste
Fotos

Calbe mit ansprechender Veranstaltung

Das erste von drei Doppelwochenenden der diesjährigen ODM-Saison hat mit Calbe einen gelungenen Auftakt gefunden. Nicht nur wegen des Wetters, sondern auch wegen der Starterzahlen. An beiden Tagen fanden 46 Treter nach Calbe. So kann es weiter gehen.

Wenn man den Weg nach Calbe nahm und ungefähr das gelände kannte, so konnten man neuerdings sogar ein kleines Gebirge erkennen. Auf dem Trialgelände angekommen sah man die Bescherung! Viel Erde, Steine und wohl paar Landschaftsgestalter hatten paar schöne Berge auf das Gelände gesetzt. Zu verdanken war das paar glücklichen Umständen, aber egal, so langsam sieht die Wiese in Calbe sehr trialverdächtig aus. Gut ding braucht halt seine Weile. 

Am Samstag schafften 46 Treter nach Calbe zum zweiten ODM-Lauf zu kommen. Einzig die Elite war mit nur zwei Fahrern sehr dünn besetzt, am zweiten Tag blieb das Elitefeld gar leer. Bei sommerlichen Temperaturen mussten in vier Stunden die fünf oder sechs Sektionen gefahren werden. Der Schwierigkeitsgrad war eher durchwachsen, denn von machbar bis knifflig war alles dabei. Und wenn die Hindernisse niahct das Problem waren, tickte immer noch die Uhr. Vielleicht sollten die Sektionsbauer mal drüber nachdenken, mal paar kürzere Sektionen zu bauen. Das Gelände würde es her geben und der Aufwand beim Sektionsbau wäre vielleicht etwas höher…. Machbar wäre es.
 
In der Elite siegte mit nicht einem Punkt Marco Thomä vor Clemens Rosenau. Marco Kann also doch noch gelb fahren. Die rote Spur hatte Frank Drygalla im Griffe. Er startet nun für den MSC Potsdam. Mal wieder paar Fahrer aus Halle unterwegs. Mit Marcus Boenig ging der Sieg bei den Masters an einen Fahrer, der paar Jahre Wettkampfpause gemacht hatte. Der TSC Schönborn beherrschte diesmal die Schüler und Kinder mit Siegen durch Fabio Eulitz und Jan Zicker.
 
Das sehr sonnige und warme Wetter bescherte dem Veranstalter für den Sonntag paar organisatorische Probleme. Die eh schon dünn besetzte Punktrichterdecke lüftete sich noch um gleich vier Leute. Grund waren wohl paar Sonnenbrandblasen oder was auch immer.
 
Am zweiten Fahrtag ging alles schon 10 Uhr los. Die Temperaturen entwickelten sich wie am Vortag und paar Fahrer wechselten in eine für sie schwerere Spur. Unterm Strich gute Entscheidung oder auch ein gutes Training.
 
Die Seniors gewann Clemens Faulde aus Halle mit drei Punkten vor Frank. Halle war am zweiten Tag mit fünf Fahrern angereist, starke Truppe, aber leider kam nur Clemens Faulde ins Ziel. Aller Anfang ist schwer oder wie? Nur am Sonntag in Calne war Robin Lehnert vom MSC Thalheim. Halb zu wild, immerhin gewann er das internen MSC-Kampf bei den Masters vor Baumann, Otto und Sawitzki.
 
Der TSC Schönborn reiste in Calbe mit einer zahlenmäßig starken Truppe an. Immerhin 13 Fahrer gingen an den Start. Das zeigte sich auch bei der Siegerehrung. Drei Klassesiege heimste der TSC ein. Benito und Fabian Eulitz hießen die Gewinner bei den Experten und Schülern und schließlich gewann mit Jan Zickert auch ein Schönborner die Kinderklasse – Klasse TSC!
 
Die Senioren kamen beide Tage mehrheitlich aus Calbe. Alle drei Podestplätze gingen am ersten Tag nach Calbe. Am Sonntag siegte wie tags zuvor Oliver Uhlmann, aber dahinder diesmal nicht FTC… Zweiter wurde Thomas Ruppel aus Ummendorf mit einem echten Fahrstil! War irgendwie Fahrrad-Trial der etwas älteren Schule, aber gut an zu sehen. Dritter bei den Senioren diesmal Sven Kunze vom TSC Schönborn.
 
Insgesamt war Calbe die Reise ins Wochenende wert, schönes Wetter, gute Sektionen und viele Starter. Mitte Juni gibt es dann ODM-Lauf vier in Scheibenberg, aber nur als Ein-Tages-Veranstaltung. Achso, sogar ne Showeinlage der Trialer hat es in Calbe gegeben. Nach dem Besuch der örtlichen Pizzaria wurde dem Chef erklärt was denn wohl Fahrrad-Trial sein und das ganze dann noch mit einer kleinen Show gezeigt. Na – wenn das nichts ist!
 
Noch was Neues: Am 14. September findet in Groß Glienicke der ODM-Lauf des MSC Potsdam statt. Nähere Informationen folgen in den kommenden Wochen.