Die Weltmeister 2013

POUSSIN
RICHART MARTIN Eduardo
(SPAIN)
 
BENJAMIN
ROLLS Charlie
(UK)
 
MINIME
DERMAKS Arvis
(LATVIA)
 
FEMINA
ABANT CONDAL Mireia
(CATALONIA)
 
JUNIOR
KRISTIANSEN Jonas
(DENMARK)
 
SENIOR
BARRIO ROA Diego
(SPAIN)
 
ELITE
COMAS RIERA Daniel
(CATALONIA)
 
NATION
CZECH
 
 
 
WM-Ergebnisse als PDF
 
Fotos aus Blansko von Jörg Treue
 
Fotos Trial-Weekend von Axel Vogel
Fotos Trial-Weekend von Axel Vogel

WM Blansko und Summer-Trial-Weekend

Zwei kleine Berichte und paar Links zu den Fotos. Berichtet haben uns Jörg Treue und Axel Vogel. Danke!

BIU WM in Blansko

Text: Jörg Treue
 
Die Anreise ging über Dresden-Prag-Brno in zügiger Autobahnfahrt. Im Ort Blansko angekommen,stand allen ein Campingplatz mit Stromanschluß und sanitären Einrichtungen zur Verfügung. Wie üblich fand am Freitag die Sektionsabnahme statt.
 
Am Sonnabend ging es pünktlich los mit dem Start der “kleinen” Klassen. Die Temperaturen waren natürlich extrem wie in ganz Europa und hatten für alle Sportler eine besondere Herausforderung bereit. Besonders auch für die “Kleinen” war die Hitze gewaltig. Die Sektionen waren relativ schwer. Wie bei der WM üblich gab es eine große Bandbreite von Fahren: die einen kamen mit wenigen Punkten an und die anderen beendeten mit Full-House den Wettkampf. Überraschungen gab es keine in den “kleinen” Klassen, bei den Mädchen auch nicht. Da gewannen die Abants vor der Tschechin Erika Hlavata und der Schwedin Nadine Kamark, die in Spanien dritte war. Insgesamt reichte es aber nur zum undankbaren vierten Platz in der Gesamtwertung. Am Samstagabend gab es dann noch Veranstaltungen. Es gab eine Jurysitzung bzw. eine Delegiertenveranstaltung wo es einige Neuerungen bezüglich des Reglements gab.
 
Die Sonntagsveranstaltung begann auch wieder mit sehr hohen Temperaturen. Im Wald war es äußerst schwül und den Zuschauern, Punktrichtern und auch den Sportlern wurde alles abverlangt. Der Veranstalter hat dann folgerichtig auf die Bedingungen reagiert und im Wald einen Getränkestand aufgebaut, wo für die Sportler kostenlos Getränke bereitgestellt wurden. Die Sektionen sind andeutungsweise im Video zu sehen. Für Elite und Junioren recht lange Abschnitte. Streckenweise hohe Sprünge die in den Bereich gehen: “Der Mutigste gewinnt.”. Das hat nicht so gefallen. Es waren aber auch einige knifflige technische Dinge dabei die eben wieder gut abgesteckt waren. Organisation perfekt, Punktrichter gut. Es wurde sich um alles gekümmert. An jeder Sektion mehrere Punktrichter und ein erfahrenes Team um Radem Kakacz, der das ganze souverän beherrscht hat.
 
In der Eliteklasse gab es einen Zweikampf zwischen Vaclav Kolar aus Blansko und Dani Comas. Das ganze hatte ein tragisches Ende. In der ersten Sektion gab es einen Baumstamm der beim befahren gebrochen ist und somit wurde von der Jury diese Sektion komplett in der ersten Runde annulliert. Dies war für Kolar schlecht. Er hatte die Sektion vorher mit Null gefahren. Comas hätte eine Fünf bekommen und somit wäre Kolar dann an dem Tag Sieger gewesen. So ist also das Endergebnis Blansko: Kolar Zweiter, Dritter Raul Guiterrez und Sieger Dani Comas in der Eliteklasse. Ansonsten war in der Minimeklasse überraschend dass der lettische Fahrer Arvis Dermarks gewonnen hat. Zum ersten Mal ein Weltmeistertitel damit nach Lettland. Und auch nach Dänemark ein Weltmeistertitel, was auch sehr schön ist für Dänemark, mit dem Junior Jonas Kristiansen. Also der Junge hat eine große Zukunft.
 
Ansonsten bei den Damen nichts Neues: Mireia vor Gemma Abant vorn. Der Engländer Charlie Rolls gewann bei den Benjamins. In der Nationenwertung siegte Tschechien vor Catalonien und Spanien.

Summer-Trial-Thalheim

Text: Axel Vogel
 
Summer Trial weekend in Thalheim voller Erfolg.

Am 3.8.2013 um 9 Uhr war es soweit. Die Tore des MSC Thalheim öffneten sich für ein erwartungsvolles Trialwochenende. Bei 35°C fanden sich im Laufe des Tages 38 trialwütige Teilnehmer auf den wunderschönen Gelände in Thalheim ein. Die ohnehin trainierenden MSC Mitglieder trafen sich mit Sportlern aus Schönborn, Calbe, Cottbus, Leipzig, Tübingen, Neuburg, ja sogar ein Trialverückter aus Moldawien kam nach Thalheim zum trainieren. Vom Einradfahrer, Trialanfänger bis zum Weltklassefahrer gab es alles zusehen.
 
Hannes Hermann, Lucas Krell, Marco Berthold, Clemens Rosenau, Frank Drygalla zeigten den Nachwuchs wie es gehen kann, und gaben den ein oder anderen hilfreichen Tipp wie man die Technik noch verfeinern kann. Auch die Leipziger Trialszene war gut vertreten und hatte Spaß das die Hindernisse zu bezwingen.
 
Die Organisatoren der Thalheimer Trial Jam bekamen von den Teilnehmern sehr gute Rückmeldungen und eine zweite Auflage wird es sicherlich geben. Die Idee, Trialer aller möglichen Vereine und Leistungsklassen an einem Wochenende zum Trainieren und Erfahrungen austauschen zusammen zu führen war ein voller Erfolg und man konnte sehen das es allen großen Spaß gemacht hat.
 
Fortsetzung folgt!
   
Jugendleiter u. Trainer MSC Thalheim, Axel Vogel.