Statistik

33(1) Starter, 9 Vereine/Orte
6 Klassen
alle Klassen 6 Sektionen 3 Runden
4,5 Stunden Fahrzeit

Ergebnisse

Elite
1. Christian Flath 57
2. Clemens Rosenau 85

Seniors
1. Ronny Seifert 16
2. Benjamin Volke 47
3. Matthias Volke 49
4. Oliver Lang 51
5. Frank Drygalla 74

Master
1. Marcin Medzielevski 32
2. Leon-Luca Larbalette 39
3. Nils Lepach 49

Experten
1. Kevin Baumann 26
2. Marten Stenker 70
3. Markus Döcke 86

Schüler
1. Justin Rudolph 7
2. Yannick Borchers 30
3. Philipp Otto 56
4. Robert Meußling 76
5. Fabian Hilbert 84

Kinder
1. Felix Vogel 4
2. Finn-Malte Großmann 10
3. Christan Friedrich 11
4. Johannes Morgenstern 11
5. Konrad Vetter 17

Sommerwetter an den Orgelpfeifen

Das war man schon nicht mehr gewohnt bei einem Fahrrad-Trial schönes Wetter zu haben. Nachdem Flöha und Calbe verregnet waren, bot Scheibenberg wärmstes Spätherbstwetter. Die angereisten Fahrer fanden also gute Bedingungen vor und sechs Sektionen für jede Klasse. Da alle auch den Berg zu den “Schanzensektionen” hoch mußten nutzten viele die Fahrzeit aus. Aber ein Problem war es nicht.
 
Erstaunlicherweise waren die Sektionen alles andere als trocken. Der Waldboden hatte die Regenfälle der Vorwoche noch nicht weggesteckt. Hinzu kam noch ein kleiner Bach. Wenn man die Ergebnislisten anschau war der Schwierigkeitsgrad passend, auch wenn es keinem wirklich leicht gemacht wurde.
 
In der Elite herrschte Fahrermangel wegen Verpflichtungsnotstand. Erfreulich für Christian Flath der das “Heimspiel” für einen Sieg vor Clemens Rosenau nutzte. Bei den Seniors überzeugte einmal mehr Ronny Seifert, auch wenn er seine Fahrerkarte kurzzeitig umlagerte gab es für ihn keine Probleme. Ihm folgten auf den Plätzen die Brüder Volke. Schön die beiden doch öfter wieder zu treffen.
 
Richtig gut gefüllt die Kinderklasse. Immerhin 13 Starter in dieser Klasse. Sollte das etwas ein Lichtblick am Horizont sein? Soweit so gut, bester des Tages wurde Felix Vogel vor Finn-Malte großmann und Christian Friedrich. Das war nicht wirklich eine Thalheimer Vereinsmeisterschaft, aber dort scheint man derzeit die beste Nachwuchsarbeit zu leisten. Auch Andreas Lehmann ließ es sich nicht nehmen seine Schützlinge im Wettkampf zu begleiten.
 
Am 25. September folgt das Saisonfinale in Leipzig. Beim Streckenbau wird Marco Härtel ein wenig mitwirken. Mal schauen was es dann und vor allem wie zu trialen gibt. Lassen wir uns überraschen.
 
Ergebnisse Scheibenberg
 
Fotos vom ODM-Lauf