EBU-EM in Björkvik (Schweden)

 
Samstag, 4. Juni 2011
Poussin, Benjamin, Minime, Femina

Sonntag, 5. Juni 2011
Juniors, Seniors, Elite

Ergebnisse alle Klassen hier

Fotos vom Samstag hier

Fotos vom Sonntag hier

Sonstige Fotos der EM hier

Weitere Informationen sind auch auf der Webseite der Europäischen BikeTrial Union zu finden. Hier der Link.

Starter aus 11 Nationen bei EM in Schweden

Die BikeTrial Europameisterschaft am vorigen Wochenende sah 76 Biker aus 11 Nationen am Start. Ausgerichtet hatte die Veranstaltung der schwedische Verband. Im kleinen ca. 100 km westlich von Stockholm gelegenen Björkvik hatten die Organisatoren ein richtig gutes Trial auf die Beine gestellt.
Das Gelände war klein und überschaubar. Für den Sektionsbau hätte es gereicht die Bänder in den Wald zu schmeißen, einfach Steine ohne Ende, Riesenauswahl an Hindernissen. Die Sektionen hatten für alle Fahrer mehr oder weniger Schwierigkeiten zu bieten. Bei sommerlichen Temperaturen entpuppten sich alle Hindernisse als sehr griffig, nur daß diese eben manchmal sehr hoch oder knifflig waren. Insgesamt war es an den beiden Veranstaltungstagen eine sehr gute Sache. Die Meßlatte für andere Organisatoren wurde durch die Schweden sehr hoch gelegt. Also wenn sich das mal wieder ergibt ist Schweden auf jeden Fall eine Reise wert.

Björkvik Organisatoren

Rein von den Punktezahlen her fiel der Samstag etwas leichter aus, aber da starteten auch die „kleinen“ Klassen. Bei den Benjamin und Poussin gingen die Sieger mit Null-Punkten ins Ziel. Am Sonntag hatten die Sektionen für Elite, Juniors und Seniors deutlich mehr Hindernisse zu bieten. Dazu kam die Länge der Sektionen. Wer die Hindernisse beim ersten Versuch schaffte, hatte auch keine Zeitprobleme. Ansonsten wurde es schon manchmal richtig eng, aber wenn man in der letzten Sekunde das Sektionsende passierte reichte dies ja aus. Spannend verlief der Wettkampf in der Elite um den Europameistertitel zwischen dem Spanier Javier Alonso und dem Tschechen Vaclav Kolar. Der Spanier hatte mit einem Balken in Sektion 1 ein richtiges Problem. Zwei Runden zwei Fünfen. Dennoch konnte er das mit insgesamt 13 Null-Sektionen ausgleichen. Spannend machte es es aber als er in der vorletzten Sektion viel Zeit verlor und noch eine Fünf kassierte. Punktgleichheit mit Kolar. Die Nullen mußten herhalten und machten das für den Spanier. Alonso ist der neue Europameister in der Elite.
 

EM-Gelände Zuschauerfreundlich

Aus deutscher Sicht war die EM keine Rede wert. Leider konnten aus den unterschiedlichsten Gründen keine Fahrer in Schweden starten. Ob das bei der BIU-WM in Tschechien anders wird bleibt abzuwarten, zumindest wäre der WM-Lauf ja fast ein Heimspiel. Zumindest für die Sachsen wäre das so, denn Brezova liegt bekanntlich am Fuße des Erzgebirges und in einer Stunde Fahrzeit ist man da schon weit.