Die Fahrrad-Trial Gerüchte-Küche 2011

Der Saisonstart für die Ostdeutsche und offene sächsische Meisterschaft steht unmittelbar bevor. Am kommenden Samstag beginnt die Serie in Cottbus. Ungeahnter Weise haben sich im Vorfeld ein paar Probleme eröffnet. So sind einige Fahrer verunsichert ob sie denn in Cottbus starten können. In erster Linie sind dies Fahrer, die eine gültige Lizenz des BDR besitzen. Es kreist das Gerücht umher, Fahrer, die an einem ODM-Lauf teilnehmen, müssen mit Lizenzentzug oder einer Startsperre rechnen. Das haben, so wie wir es gehört haben, führende Funktionäre der Trialkommission des BDR in die so kleine Trialwelt gesetzt. Hintergrund ist, dass man den Verband BikeTrial auf die schwarze Liste gesetzt hat. Was auch immer diese Liste ist. Soviel zu den Gerüchten.

Nun zur Klarstellung!
1. Es gibt keinen BikeTrial-Verband in Deutschland, nur eben zufälliger Weise den Verein, der den Namen Biketrial-Germany trägt. Dieser ist Mitglied im Landessportbund Sachsen.

2. Die Offene Sächsische Meisterschaft wird vom Sächsischen Radfahrer Bund ausgerichtet. Es ist also eine Meisterschaft des BDR. (Wäre der Hammer wenn der BDR einen Fahrer sperrt der an einer eigenen Veranstaltung teilnimmt)

3. Die Ostdeutsche Fahrrad-Trial Meisterschaft führt der ADAC-Sachsen durch. Er ist der Veranstalter dieser Meisterschaft.

4. Alle Fahrer mit einer gültigen BDR-Lizenz können ohne Bedenken an Läufen der ODM teilnehmen. Diese Information ist eine Aussage des für Trial zuständigen BDR-Vizepräsidenten W. Schoppe.

Wie man solche o.g. Infos in die Welt setzen kann, lässt sich relativ leicht erklären: Es gibt in der Trialkommission des BDR mittlerweile eine gewisse Ignoranz gegenüber unserer Meisterschaft. Die Termine der ODM tauchen in keinen Veröffentlichungen der Trialkommission auf (Trialinfo 2011, fahrradtrial.info) Man ist vermutlich weder gewillt das Gespräch zu suchen, noch daran interessiert, zusammen zu arbeiten. Zudem ist die Trialkommission daran interessiert im Osten neue Strukturen aufzubauen (siehe Protokolle Fachwartetagung 9. 12.10). „Neue Strukturen“ bedeutet aber in Auslegung der Trialkommission die Strukturen der alten Länder in den Osten zu verpflanzen und zwar ohne die Situation hier zu kennen oder gar regionale Probleme lösen zu wollen. Ist ja auch logisch, die Trialkommission war noch nie wirklich bei einem ODM-Lauf. Kennen die überhaupt unsere Veranstalter? Schade nur, dass hier Probleme gemacht werden, die man auf dem Rücken der Fahrer und Veranstalter austrägt. Den Veranstaltern der ODM war es immer schon wichtig, gute Bedingungen für das Fahrrrad-Trial zu bieten, unabhängig davon, wie und wo welche Fahrer sich organisieren.